Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Medikamente > 5α-Reduktasehemmer

Diese Webseite durchsuchen:

5α-Reduktasehemmer Finasterid und Dutasterid

Zusammenfassende Literatur 5α-Reduktasehemmer Finasterid und Dutasterid: (Andriole u.a., 2004) (Chapple, 2004)

Finasterid

Wirkmechanismus von Finasterid:

Selektiver kompetitiver Inhibitor der 5α-Reduktase Typ 2 der Prostata. Dies führt zu einer Senkung von Dihydrotestosteron (DHT) in der Prostata. Da DHT die androgene Wirkung in der Prostata bewirkt, führt die Inhibition der 5α-Reduktase zu einer Reduktion des Prostatavolumens.

Indikationen für Finasterid:

BPH bei großer Prostata und LUTS, Makrohämaturie aufgrund von BPH.

Pharmakokinetik von Finasterid:

Die Metaboliten werden über Stuhl und Harn ausgeschieden. Keine Dosisanpassung bei Niereninsuffizienz (GFR bis 9 ml/min) notwendig. Keine Erfahrungen bei Dialysepatienten vorhanden.

Nebenwirkungen von Finasterid:

Wechselwirkungen von Finasterid:

Keine klinisch bedeutsamen Wechselwirkungen bekannt.

Kontraindikationen von Finasterid:

Frauen, insbesondere Schwangere.

Dosierung Finasterid:

5 mg 1–0–0 p.o.

Präparatenamen Finasterid:

Finasterid-Generika, Proscar.

Dutasterid

Wirkmechanismus Dutasterid:

Selektiver kompetitiver Inhibitor der 5α-Reduktase Typ 1 und 2. Dies führt zu einer Senkung von Dihydrotestosteron (DHT) in der Prostata. Da DHT die androgene Wirkung in der Prostata bewirkt, führt die Inhibition der 5α-Reduktase zu einer Reduktion des Prostatavolumens. Als Nebeneffekt ist eine Reduktion des Haarausfalls zu erwarten.

Indikationen Dutasterid:

BPH bei großer Prostata und LUTS, Makrohämaturie aufgrund von BPH.

Pharmakokinetik Dutasterid:

hepatische Elimination.

Nebenwirkungen Dutasterid:

Wechselwirkungen Dutasterid:

keine klinisch bedeutsamen Wechselwirkungen bekannt.

Kontraindikationen Dutasterid:

schwere Leberfunktionsstörungen, Frauen, Kinder.

Dosierung Dutasterid:

0,5 mg 1–0–0 p.o.

Präparatname Dutasterid:

Avodart







 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur 5α-Reduktasehemmer Finasterid und Dutasterid

Andriole u.a. 2004 ANDRIOLE, G. ; BRUCHOVSKY, N. ; CHUNG, L. W. ; MATSUMOTO, A. M. ; RITTMASTER, R. ; ROEHRBORN, C. ; RUSSELL, D. ; TINDALL, D.:
Dihydrotestosterone and the prostate: the scientific rationale for 5alpha-reductase inhibitors in the treatment of benign prostatic hyperplasia.
In: J Urol
172 (2004), Nr. 4 Pt 1, S. 1399–403

Chapple 2004 CHAPPLE, C. R.:
Pharmacological therapy of benign prostatic hyperplasia/lower urinary tract symptoms: an overview for the practising clinician.
In: BJU Int
94 (2004), Nr. 5, S. 738–44

Traish, A. M.; Hassani, J.; Guay, A. T.; Zitzmann, M. & Hansen, M. L.
Adverse side effects of 5α-reductase inhibitors therapy: persistent diminished libido and erectile dysfunction and depression in a subset of patients.
J Sex Med, 2011, 8, 872-884.