Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Harnblase > Krankheiten > Fehlbildung Harnblasensepten

Diese Webseite durchsuchen:

Doppelbildung und Septen der Harnblase

Vollständige Duplikation von Harnblase und Urethra:

Sehr seltene Fehlbildung mit 45 berichteten Fällen. Es bestehen zwei Harnblasen mit je eigener Urethra, in jede Harnblase mündet ein Ureter (Salle, 2004). Zusätzlich bestehen häufig Duplikationsfehlbildungen der äußeren Genitalien oder des Gastrointestinaltraktes. Die Behandlung besteht häufig in komplexen Rekonstruktionen des Urogenitaltrakts und zielt auf den Schutz des oberen Harntrakts. Aufgrund der niedrigen Fallzahl muss die Behandlung individuell erfolgen.

Unvollständige Doppelung der Harnblase:

Meist besteht im kranialen Anteil der Harnblase ein sagittales Septum, das Trigonum und die singuläre Harnröhre sind ohne Fehlbildungen. Eine Therapie ist selten notwendig, evtl. Entfernung des kleineren Anteils und Umpflanzung des Ureters dieses Segments.

Weitere Septenbildungen:

Möglich ist auch die Entstehung einer Sanduhrblase (transversales Septum).






 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur

Salle, J. L.; Sibai, H.; Rosenstein, D.; Brzezinski, A. E. & Corcos, J.
Urethral duplication in the male: review of 16 cases.
J Urol, 2000, 163, 1936-1940









  English Version: Bladder duplication