Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Links

Diese Webseite durchsuchen:

Links der Urologie und Medizin

Es folgen Links der Urologie und Medizin. Alle Links sind als Empfehlung zu werten. Es kann passieren, dass die referenzierten Inhalte sich ohne meinem Wissen ändern. Es ist jedoch nicht zumutbar, dass alle Links ständig kontrolliert werden, ob sie sich noch in dem Zustand befinden, in dem sie waren, als der Link gesetzt wurde. Die Linkempfehlungen erfolgen ohne Gewähr. Sie vermissen einen wichtigen Link? Für weitere hochwertige Linkempfehlungen benutzen Sie bitte untenstehende E-Mail.

Urologische Zeitschriften

BJU International: Publikationsorgan der British Association of Urological Surgeons. Volltexte 1 Jahr nach Publikation frei.

European Urology: offizielles Publikationsorgan der EAU, Volltexte kostenpflichtig.

Journal of Urology: offizielles Publikationsorgan der AUA, Volltexte kostenpflichtig.

Der Urologe: offizielles Publikationsorgan der DGU und BDU, Volltexte kostenpflichtig.

Urology: offizielles Publikationsorgan der Societe Internationale d’Urologie, Volltexte kostenpflichtig.

Urologische Nachrichten: aktuelles, unabhängiges und monatlich erscheinendes Nachrichtenblatt für die Urologie des Biermann Verlags. Nach Anmeldung auch online einsehbar.

Fächerübergreifende Zeitschriften

Das Ärzteblatt: offizielles Publikationsorgan der Bundesärztekammer und der Kassenärztlichen Bundervereinigung, Volltexte frei.

The British Journal of Radiology: Volltexte 2 Jahre nach Publikation frei.

Cell: molekularbiologische Grundlagen, Volltexte 1 Jahr nach Publikation frei.

The Cochrane Collaboration: die Cochrane Collaboration ist ein internationales Netzwerk, welches unter Anwendung der Prinzipien der Evidence-based Medicine (EBM) systematische Übersichtsarbeiten zur Bewertung von Therapien erarbeitet. Volltexte kostenpflichtig.

JAMA: Journal of the American Medical Association. Volltexte nach Registrierung 6 Monate nach Publikation frei.

Nature: is a British multidisciplinary scientific journal and one of the world's top academic journals. It covers a wide range of scientific fields.

New England Journal of Medicine: Journal der Massachusetts Medical Society. Volltexte nach Registrierung 6 Monate nach Publikation frei.

The Lancet: nur wenige Volltexte nach Registrierung frei.

Radiology: Publikationsorgan der Radiological Society of North America, Volltexte frei.

Science: die Fachzeitschrift der American Association for the Advancement of Science (AAAS) und gilt (neben Nature) als die weltweit wichtigste ihrer Art. Volltexte nach Registrierung 1 Jahr nach Publikation frei.

Online-Portal für Springer Zeitschriften: z. B. der Internist, Anaesthesist, Urologe... Volltexte kostenpflichtig.

Urologische Information im Internet

American Urology Association: clinical guidelines.

European Association of Urology: clinical guidelines.

European Guidelines of sexually transmitted infections, provided by the International Union against Sexually Transmitted Infections (IUSTI)

Nomogramme des Memorial Sloan Kettering Cancer Center: Kalkulatoren für die Prognose von u.a. Prostatakarzinom, Blasenkarzinom und Nierenzellkarzinom.

Prostate Cancer Risk Calculator: basierend auf den den Studiendaten der ERSPC kann anhand von Alter, Miktionsbeschwerden, Familienanamnese und PSA-Wert das Risiko für ein Prostatakarzinom in einer Stanzbiopsie abgeschätzt werden.

Urologische Leitlinien: der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF). Die urologischen Leitlinien sind über die Seitennavigation erreichbar.

GeSRU StepS!: ist eine offen zugängliche urologische Lehrvideoplattform, die qualitativ hochwertige Operationsvideos nach einem einheitlichen Konzept bereitstellt, um besonders die operative Ausbildung urologischer Assistenzärzten zu ergänzen.

Fächerübergreifende medizinische Information im Internet

Arztbibliothek: bietet Zugang zu Informationen, die von Experten des ÄZQ recherchiert und auf Qualität der Information und Seriosität des Anbieters geprüft wurden. Sie finden hier ausgewählte Leitlinien, Praxishilfen und Patienteninformationen, Abstracts von aktuellen Cochrane-Reviews und Evidenzberichte, Zugang zu den Angeboten der Deutschen Zentralbibliothek für Medizin sowie zu Richtlinien und Gesetzesquellen.

CT is us: sehr gute Internetseite über die Computertomographie. Zahlreiche Fachartikel, Anwendungsprotokolle und Fallbeispiele über Spiral-CT, CT-Angiographie und Positronenemisionstomographie (PET).

Deutsches Institut für Medizinische Dokumentation und Information (DIMDI): Das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information ist eine nachgeordnete Behörde des Bundesministeriums für Gesundheit. Das DIMDI bietet über das Internet fundiertes Medizinwissen, betreut wichtige medizinische Klassifikationen (Online-Suche für ICD-10 und OPS) und Terminologien, die für die Gesundheitstelematik von Bedeutung sind, und verantwortet ein Programm zur Bewertung gesundheitsrelevanter Verfahren (Health Technology Assessment).

Deutsche Krebsgesellschaft: Online-Portal der Deutschen Krebsgesellschaft mit zahlreichen aktuellen Informationen für Patienten und Ärzte (Passwort geschützt).

DocCheck-Passwort: DocCheck ist ein Identifizierungs-Service für Ärzte und Apotheker im Internet. Mit dem kostenlosen DocCheck Passwort bekommen Sie auf den Internetseiten von pharmazeutischen Unternehmen und medizinischen Verlagen Zugang zu Informationen, die nur für Fachkreise bestimmt sind.

eDocTrainer: der eDocTrainer ist eine interaktive E-Learning-Plattform für Medizin. In Zusammenarbeit mit zahlreichen Abteilungen und Lehrkrankenhäusern der Uni Göttingen werden reale, anonymisierte Krankheitsfälle verschiedener klinischer Disziplinen für eine interaktive Lehre didaktisch aufbereitet. Die möglichst realitätsnahe Präsentation medizinischer Untersuchungen und Befunde (z.B. Schnittbildtechniken, endoskopische Videoaufnahmen, Laborwerte, virtuelle Mikroskopie, Audioaufnahmen und interaktive Vorlesungen) erlaubt eine praxisorientierte Darstellung der Kasuistiken.

www.gfhev.de: Internetpräsenz der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik e.V.(GfH) mit Angabe von genetischen Beratungsstellen.

www.laborlexikon.de: ist eine frei zugängliche elektronische Fachzeitschrift (ISSN 1860–966X) für Labormedizin unter Berücksichtigung der Teilbereiche Mikrobiologie, Klinische Chemie, Immunologie, Endokrinologie und Hämatologie.

Leitlinien.de: ist der Leitlinien-Informations- und Recherchedienst des Ärztlichen Zentrums für Qualität in der Medizin – ÄZQ (Gemeinsames Institut von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung).

Medizin-Blog.info: Weblog von Medizinstudenten und jungen Ärzten der Johann-Wolfgang-Goethe-Universität Frankfurt. Medizinstudenten und Interessierte erhalten einen schnellen Überblick über medizinische Literatur, Lerntipps, Berichte von Famulaturen, Möglichkeiten der Studiumsfinanzierung und vieles mehr. Die Rezension über Urologielehrbuch.de finden Sie auf http://www.medizin-blog.info/rezension-urologielehrbuch-de/

Online Mendelian Inheritance of Man (OMIM): OMIM is a comprehensive, authoritative compendium of human genes and genetic phenotypes that is freely available and updated daily. OMIM is authored and edited at the McKusick-Nathans Institute of Genetic Medicine, Johns Hopkins University School of Medicine, under the direction of Dr. Ada Hamosh. Its official home is omim.org.

orpha.net: Orphanet ist ein Referenz-Portal für Informationen über seltene Krankheiten und Orphan Drugs. Die Informationen sind für die allgemeine Öffentlichkeit zugänglich. Es ist das Ziel von Orphanet, Diagnose, Versorgung und Behandlung von Patienten mit seltenen Krankheiten zu verbessern. Es sind Adressenlisten von spezialisierten Diagnoselaboratorien, Beratungsstellen, Spezialsprechstunden und Kliniken verfügbar. Die Seite ist in mehreren Sprachen verfügbar.

PubMed: is a service of the National Library of Medicine that includes over 16 million citations from MEDLINE and other life science journals for biomedical articles back to the 1950s.

Rote Liste: Online Version der Roten Liste, Zugang nur nach vorheriger Identifikation als Arzt (z. B. über DocCheck-Passwort).

Sonographie Atlas: Sonographie-Atlas mit über 700 Bildern der II. Medizinischen Abteilung des Albertinen-Krankenhauses in Hamburg.

Virtual Slidebox: tolle Seite für die virtuelle Mikroskopie von der University of Iowa. Nach der Auswahl eines Objekträgers kann virtuell jedes Areal in maximaler Vergrößerung auf dem Objektträger angesehen werden. Es besteht eine große Auswahl für die normale Histologie als auch für die Histopathologie.

WebPath Pathologie: sehr gute und ausführliche englischsprachige Internetseite über die makroskopische und mikroskopische Pathologie, von der Florida State University College of Medicine.

Verbände und Gesellschaften

AUA: American Urological Association.

DGU und BDU: gemeinsame Seite der Deutschen Gesellschaft für Urologie und dem Berufsverband Deutscher Urologen.

EAU: European Association of Urology.

GeSRU: die German Society of Residents in Urology (GeSRU) ist ein eingetragener Verein, der die Interessen der deutschen Assistenzärzte vertritt. Das GeSRU- Team besteht aus ehrenamtlichen urologischen AssistentInnen. Ziele und Programminhalte der GeSRU sind: Optimierung der urologischen Facharztausbildung, Aufbau eines Netzwerkes urologischer Assistenzärzte, Organisation von Workshops, ein Hospitationsprogramm und europäischer Gedankenaustausch.

Young Urology: Plattform für urologische AssistenzärzteInnen in Österreich, als Arbeitskreis zugehörig der österreichischen Gesellschaft für Urologie (ÖGU).

ICS: International Continence Society

National Kidney Foundation (NKF): The National Kidney Foundation, a major voluntary nonprofit health organization, is dedicated to preventing kidney and urinary tract diseases, improving the health and well-being of individuals and families affected by kidney disease and increasing the availability of all organs for transplantation.

ÖGU: Östereichische Gesellschaft für Urologie.

Selbsthilfegruppen und Patientenratgeber

Patienten-information.de: Seit September 2008 ist patienten-information.de ein gemeinsames Portal von Bundesärztekammer und Kassenärztlicher Bundesvereinigung. Patientinnen und Patienten haben viele Fragen: Was bedeutet diese Erkrankung für mich? Welche Behandlung kommt für mich in Frage? Welche Rechte habe ich als Patientin und Patient? Wie werden medizinische Leistungen abgerechnet? Warum muss ich für manche Leistungen selber zahlen? Was kann ich von einer guten Arztpraxis erwarten? Wo finde ich einen Arzt in meiner Nähe? Das Serviceangebot Patienten-information.de möchte dafür sorgen, dass Sie eine Antwort auf Ihre Fragen finden, auf die Sie sich verlassen können.

http://www.prostatakrebs-bps.de: Bundesverband Selbsthilfe Prostatakarzinom e.v. Zahlreiche Informationen für Patienten und ein gut besuchtes Forum zum Thema Prostatakarzinom.

Selbsthilfegruppe Erektile Dysfunktion: zahlreiche Informationen und Kontaktmöglichkeit für Patienten mit erektiler Dysfunktion.

Selbsthilfeverband Inkontinenz: zahlreiche Informationen, Forum und Kontaktmöglichkeit für Patienten und Angehörige, welche von der Harninkontinenz betroffen sind.

ICA-Deutschland e. V: der ICA-Deutschland wurde 1993 von Ärzten und Betroffenen gegründet und bietet alle Informationen barrierefrei an.

www.ic-netforum.de: Forum für interstitielle Zystitis und assoziierte Erkrankungen.

Weitere Empfehlungen


Google



zitiert von Wikipedia




www.bildungsserver.de: der Deutsche Bildungsserver ist ein zentraler Wegweiser zu Bildungsinformationen im Internet.


Dr. med. M. Praetorius und Dr. med. C. Dudeck: Urologen und Belegärzte am Klinikum Starnberg.


www.portal.ac.at: Einstiegsseite zu österreichischen Organisationen aus Wissenschaft, Forschung, Bildung, Kunst und Kultur, sowie weiteren nützlichen Links zu Informationsquellen in Österreich.


PJ-Ranking.de: sammelt und veröffentlicht Bewertungen von PJ-Tertialen weltweit.


Rechtliches

Alle gesetzten Links auf dieser Webseite sind als Empfehlung zu werten. Es kann passieren, dass die referenzierten Inhalte sich ohne meinem Wissen ändern. Es ist jedoch nicht zumutbar, dass ich alle Links auf meinen Seiten ständig danach kontrolliere, ob sie sich noch in dem Zustand befinden, in dem sie waren, als ich einen Link darauf gesetzt habe. Ich übernehme keine Verantwortung für den Inhalt der von mir empfohlenen Seiten.
Dies gilt natürlich auch für die im Rahmen der Werbeanzeigen geschalteten Links. Dieser Dienst liefert dynamisch generierte Anzeigen, die auf den Inhalt der Seiten ausgerichtet sind. Diese Verweise sind eindeutig nicht als Empfehlung meinerseits zu verstehen.