Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Operationen > Operationszugänge > Leistenschnitt

Diese Webseite durchsuchen:

Inguinalschnitt (Leistenschnitt)

Urologische Indikationen

Hodentumor, Leistenhernie, Kryptorchismus (Leistenhoden), Varikozelenoperation nach Ivanissevich.

Lagerung

Rückenlage.

Technik des Leistenschnitts

Hautschnitt siehe Abb. Leistenschnitt: 1 cm überhalb und parallel zum Leistenband, vom inneren zum äußeren Leistenring. Durchtrennung der subkutanen Camperschen Faszie und Darstellung der Externusaponeurose. Spaltung der Externusaponeurose ausgehend vom äußeren Leistenring in Faserrichtung bis in Höhe des inneren Leistenrings. Identifikation und Schonung des N. ilioinguinalis. Stumpfe Mobilisation des Samenstrangs am äußeren Leistenring und Anzügeln. Mobilisation des Samenstrangs bis zum inneren Leistenring, dabei Durchtrennung von Kremasterfasern, Fasern des M. transversus abdominis und zugehörige Gefäßversorgung.

Inguinaler Zugang zum Leistenkanal (Leistenschnitt): Hautschnitt 1 cm überhalb und parallel zum Leistenband, vom inneren zum äußeren Leistenring.
Abb. Leistenschnitt inguinaler Zugang zum Leistenkanal






 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur







  English Version: Inguinal incision