Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Hoden > Monorchie

Nebennierenmetastasen

Die Nebenniere ist häufig das Ziel von Metastasen von malignen Tumoren, Autopsiestudien fanden bis zu 30% mikroskopische Metastasen bei fortgeschrittenen Tumoren. Die überwiegende Mehrzahl der Nebennierenmetastasen bleibt asymptomatisch und wird im Rahmen der Schnittbildgebung entdeckt.





Die Primärtumoren sind in absteigender Häufigkeit: Mamma, Lunge, Niere, Magen, Pankreas, Ovar, Kolon und Haut. Im weiteren Krankheitsverlauf kann ein Addison-Syndrom entstehen. Falls eine Biopsie notwendig erscheint, sollte ein Phäochromozytom vorher ausgeschlossen werden. Bei isolierten Nebennierenmetastasen ist (in Abhängigkeit der Grunderkrankung) die Adrenalektomie eine Therapieoption.







 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z