Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Medizinisches Wörterbuch > Antikörper

Diese Webseite durchsuchen:

Antikörper (Immunglobuline)

Definition von Antikörpern

Antikörper sind Proteine aus der Klasse der Globuline, welche nach einer Immunreaktion durch B-Lymphzyten produziert werden. Antikörper (Immunglobuline) sind ein wichtiger Bestandteil der humoralen Immunabwehr.

Biochemische Struktur der Antikörper

Antikörper besteht aus zwei gleichen schweren Ketten und zwei gleichen leichten Ketten, welche durch Disulfidbrücken miteinander zu einer Y-förmigen Struktur verknüpft sind. Die variablen Abschnitte der leichten und schweren Kette bilden gemeinsam die Antigenbindungsstelle.

Antigen-Antikörper-Bindung

Antikörper binden mit ihrer Antigenbindungsstelle das zugehörige Antigen sehr spezifisch, vergleichbar einem Schlüssel-Schloss-Prinzip. Ähnlichkeiten der Antigene, zum Beispiel körpereigene Antigene, können der Auslöser von Autoimmunerkrankungen sein.

Physiologische Funktionen der Antikörper

Antikörper in der Urologie (Auswahl)




Falls Sie JavaScript deaktiviert haben, benutzen Sie bitte den Zurück-Button Ihres Browsers.






 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z