Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Hoden > Krankheiten > Tubuläre Ektasie des Rete testis (TERT)

Diese Webseite durchsuchen:

Tubuläre Ektasie des Rete testis (TERT)

Definition

Die tubuläre Ektasie des Rete testis (TERT) ist ein vom Hodenhilus ausgehendes Areal mit kleinen, dicht aneinandergelagerten Zysten (Dieckmann u.a., 2010).

Ätiologie der tubulären Ektasie des Rete testis

Die TERT entsteht wahrscheinlich durch Obstruktion des Nebenhodens und ist auch mit Spermatozelenbildung assoziiert. Vaskuläre oder hormonelle Ursachen werden ebenfalls mit der tubulären Ektasie des Rete testis in Verbindung gebracht.

Diagnose

Sonographie des Hodens:

Die Größe der echofreien Zysten im Bereich des Rete testis ist variabel, liegt aber häufig unter 3 mm. Das zystische Areal hat einen Durchmesser von 1–3 cm, in drei Viertel aller Fälle ist gleichzeitig eine Spermatozele nachweisbar[Abb. Sonographie Hoden mit TERT].


Sonographie des Hodens in zwei Ebenen (links longitudinale und rechts horizontale Ebene): tubuläre Ektasie des Rete testis (TERT) mit Spermatozele (sichtbar im Bild rechts).
Abbildung tubuläre Ektasie des Rete testis (TERT) mit Spermatozele

Differentialdiagnose

Therapie der tubulären Ektasie des Rete testis

Eine Therapie ist nur bei Beschwerden (Spermatozelenresektion) oder Tumorverdacht (inguinale Hodenfreilegung mit histologischer Diagnose) notwendig.







 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur

Dieckmann, K.; Frey, U.; Feyerabend, B.; Pust, A. & Lock, G.
[Tubular ectasia of rete testis : A pitfall in ultrasonographic diagnostics of intratesticular cysts.]
Urologe A, 2010