Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Nieren > Krankheiten > Arteriovenöse Fistel

Diese Webseite durchsuchen:

Arteriovenöse Fistel und Malformation der Nierengefäße

Definition der AV-Fistel

Krankhafte einzelne Verbindung zwischen Nierenarterie und Nierenvene.

Definition der Arteriovenösen Malformation

Meist angeborene multiple Verbindungen (Gefäßnidus) zwischen Nierenarterie und Nierenvene (Cura et al, 2010).

Ätiologie der der AV-Fistel der Nierengefäße

Klinik der arteriovenösen Fistel der Nierengefäße

Lautes Strömungsgeräusch, arterieller Hypertonus, linksventrikuläre Hypertrophie und Linksherzversagen, Hämaturie, Flankenschmerzen.

Diagnostik

CT-Abdomen, Doppler-US, Angiographie.

Therapie der AV-Fistel der Nierengefäße

Endovaskuläre Eingriffe sind die Therapie der ersten Wahl: selektive Embolisation, Verschluss mit Coils oder Einlage eines Stents. Offen chirurgische Eingriffe sind bei schwierigen Fällen notwendig. Die Nierenteilresektion sollte bei guter Nierenfunktion angestrebt werden. Die offene Nierenentfernung oder laparoskopische Nephrektomie ist notwendig bei fehlender Nierenfunktion oder wenn große AV-Fisteln ohne Nephrektomie nicht kontrolliert werden können. Falls vorhanden, ist die medikamentöse Therapie der Hypertension und der Herzinsuffizienz vor operativer Therapie essentiell.







 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur

Cura, M.; Elmerhi, F.; Suri, R.; Bugnone, A. & Dalsaso, T.
Vascular malformations and arteriovenous fistulas of the kidney.
Acta Radiol, 2010, 51, 144-149.







  English Version: Renal arteriovenous fistula and malformation