Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Nieren > gekreuzte Nierendystopie

Gekreuzte Nierendystopie: Ursachen, Diagnose und Therapie

Definition der gekreuzten Nierendystopie

Bei der gekreuzten Nierendystopie liegt die Niere auf der kontralateralen Seite in Bezug zur Uretermündung in die Harnblase. Häufig ist die Niere mit der ungekreuzten Niere verschmolzen [Abb. Beispiele von gekreuzten Nierendystopien]. Synonym: gekreuzte Nierenektopie.


Verschiedene Beispiele von gekreuzten Nierendystopien: A) Bilateral gekreuzte Nierendystopie B) Sigmaniere C) L-Niere D) Kuchenniere
Abb. Beispiele von gekreuzten Nierendystopien A) Bilateral gekreuzte Nierendystopie B) Sigmaniere C) L-Niere D) Kuchenniere

Je nach Form und Fusion wird die gekreuzte Nierendystopie unterteilt in (McDonald und McClellan, 1957):

Lange Niere:

die Nieren stehen übereinander und beide Nierenbecken sind nach medial ausgerichtet, dies ist die häufigste Form [Abb. Urogramm und Angiographie einer gekreuzten Nierendystopie und Urogramm einer gekreuzten Nierendystopie].

Sigmaniere oder S-Niere:

Zweithäufigste Form:die gekreuzte Niere zeigt mit dem Nierenbecken auf die gekreuzte Seite, die Nieren stehen übereinander.

L-Niere:

die gekreuzte Niere liegt horizontal unterhalb der ungekreuzten.

Kuchenniere oder Ringniere:

Gekreuzte Niere mit ausgeprägter Fusion mit der Gegenseite, Nierenbecken sind nach ventral gerichtet oder werden vom Nierengewebe umgeben.

Ringniere:

die Nieren liegen parallel und umgeben die Nierenbecken.

Bilateral gekreuzte Nierenektopie:

beide Nieren sind ohne Fusion gekreuzt.

Solitäre gekreuzte Nierendystopie:

es fehlt die ungekreuzte Niere.

Abbildung gekreuzte Nierenektopie im Urogramm und in der Angiographie
Gekreuzte Nierendystopie (Lange Niere): häufigste Form der gekreuzten Nierendystopie. Die gekreuzte und die ungekreuzte Niere stehen übereinander. Im Urogramm (Abb. oben) zeigt sich eine leere Nierenloge links, zwei übereinander stehende Nieren rechts und die Mündung eines Ureters auf der linken Seite. Die Angiographie (Abb. unten) zeigt die abnorme arterielle Versorgung der gekreuzten Niere mit zahlreichen zusätzlichen Arterien. Mit freundlicher Genehmigung, Dr. G. Antes, Kempten.


Abbildung Urogramm einer gekreuzten Nierendystopie
Urogramm einer gekreuzten Nierendystopie (Lange Niere) rechts: leere Nierenloge links, zwei übereinander stehende Nieren rechts, der Harnleiter der unteren Niere zieht auf die linke Seite. Mit freundlicher Genehmigung, Dr. N. Dreger und Prof. Dr. S. Roth, Wuppertal.

Epidemiologie:

1:1000 bis 1:2000. Am häufigsten ist die lange Niere, wobei die gekreuzte Niere tiefer steht. Die Kreuzung von links nach rechts ist häufiger.



Ätiologie der gekreuzten Nierenektopie:

unklar.

Klinik der gekreuzten Nierenektopie:

vesikoureteraler Reflux in 20 %. Nur bei der solitären gekreuzten Nierendystopie gibt es ein erhöhtes Risiko für Fehlbildungen des Bewegungsapparates oder der Genitalorgane.

Therapie:

Es ist nur die Therapie von Komplikationen wie Nephrolithiasis oder vesikoureteraler Reflux notwendig.

Prognose der gekreuzten Nierendystopie:

Ungestörte Lebenserwartung, etwas erhöhte Neigung zu Nephrolithiasis.







 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur gekreuzte Nierenektopie

McDonald und McClellan 1957 MCDONALD, J. H. ; MCCLELLAN, D. S.:
Crossed renal ectopia.
In: Am J Surg
93 (1957), Nr. 6, S. 995–1002







 

  English Version: Crossed renal ectopia