Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Penis > Harnröhrenatresie

Harnröhrenatresie: fehlende Anlage der Urethra

Seltene, oft mit dem Leben nicht vereinbare Fehlbildung mit nicht angelegter Harnröhre. Die Erkrankung entspricht der Maximalvariante einer hinteren Harnrröhrenklappe, durch die fehlende Urinausscheidung entsteht ein Oligohydramnion, Hydronephrose bds und eine Megazystis. Bei offenem Urachus oder pränataler Anlage eines vesicoamniotischen Shunts ist ein Überleben möglich, allerdings sind eine terminale Niereninsuffizienz und multiple rekonstruktive Operationen im Verlauf häufig (Gonzalez, 2001).


 

 

 

aktuelle Auflage Urologielehrbuch 2020 Sie wünschen diese Internetseiten ohne Werbung? Kaufen Sie Urologielehrbuch.de als Hardcover-Buch, durchgängig farbig, mit hochwertigem Offsetdruck und stabiler Fadenheftung!

Hier geht es zur Bestellung...

 

 

 

 

 

 

 

 

 



 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur

González, R.; Filippo, R. D.; Jednak, R. & Barthold, J. S.
Urethral atresia: long-term outcome in 6 children who survived the neonatal period.
J Urol, 2001, 165, 2241–2244.









  English Version: Urethral atresia