Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Leitsymptome > Nebennierentumor

Diese Webseite durchsuchen:

Leitsymptom: Nebennierentumor

Ein zufällig entdeckter Nebennierentumor wird auch Inzidentalom genannt. Histologisch besteht in 80 % ein Adenom ohne Hormonproduktion und ohne Krankheitswert. In 20 % entsteht ein Therapiebedarf entweder durch ein progredientes Größenwachstum oder Hormonproduktion.

Differentialdiagnose Nebennierentumor

Diagnostischer Gang

Bestimmung der Hormonaktivität

Die Hormonaktivität des Nebennierentumors sollte mit Blutuntersuchungen und Hormonbestimmungen aus dem 24 h-Sammelurin ermittelt werden:

Bildgebung

CT-Abdomen:

eine Nebennierenraumforderung über 5 cm Größe ist karzinomverdächtig. CT-morphologische Zeichen für ein Nebennierenadenom sind eine Nativ-Röntgendichte von unter 10 HU, nach KM-Gabe nehmen auch Adenome typischerweise KM auf. 15 min nach KM-Gabe sollte mindestens 60 % der Röntgendichtezunahme wieder verschwunden sein [Joudi et al, 2006].

MRT-Abdomen:

eine hohe Signalintensität auf T2-gewichteten Bildern ist verdächtig für ein Malignom.





 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur


A. J. Wein, L. R. Kavoussi, A. C. Novick, A. P. Partin, und C. A. Peters.
Campbell-Walsh Urology.
Saunders, Philadelphia, 9th edition, 2007.





 

  English Version: Adrenal tumor