Dr. med. Dirk Manski

 Stellenanzeige: Wer hat Lust auf Urologie in Augsburg?

 Sie sind hier: Startseite > Operationen > mediane Laparotomie

Mediane Laparotomie

Urologische Indikationen zur medianen Laparotomie

Retroperitoneale Lymphadenektomie, Nephroureterektomie, Tumornephrektomie, Zystektomie.

Lagerung

Rückenlage mit leichter Überstreckung der lumbalen Wirbelsäule.

Technik der medianen Laparotomie

Hautschnitt siehe Abb. Hautschnitt Laparotomie. Die Länge der medianen Laparotomie richtet sich nach der Operation: volle Länge bei der retroperitonealen Lymphadenektomie oder der Nephroureterektomie. Unterbauchlaparotomie bis knapp überhalb des Nabels bei der Zystektomie. Bei der Tumornephrektomie genügt eine Oberbauchlaparotomie mit Umschneidung des Nabels nach kaudal.

Mediane Laparotomie: Hautschnitt.
mediane Laparotomie

Darstellung des vorderen Blatts der Rektusscheide auf gesamter Länge [Abb. Technik der medianen Laparotomie]. Durchtrennung der Linea alba oberhalb des Nabels auf etwa 5 cm, Fassen des Peritoneums zwischen Pinzetten und Durchtrennung, bis zwei Finger in die Bauchhöhle passen. Austasten auf Verwachsungen. Nun kann die mediane Laparotomie nach kranial und kaudal zügig mit dem Stromskalpell oder der Schere erweitert werden, die linke Hand schützt dabei den Darm.


Wundverschluss:

Das Risiko einer Narbenhernie bei einer Oberbauchlaparotomie beträgt 10–20%, eine sorgfältige Fasziennaht kann das Risiko senken. Aktueller Standard ist die fortlaufende Schlingennaht (monofil, elastisch, ultralangfristig resorbierbar, Fadenstärke USP 0 oder 1), welche mit einer Allschichtnaht die Bauchhöhle spannungsarm verschließt [Abb. Faszienverschluss der medianen Laparotomie]. Die lockere Naht sollte etwa 1 cm Bauchwand greifen und maximal pro Stich 1 cm die Wunde verschließen, dies führt zu einem Faden-Wundlängen-Verhältnis von 4:1. Eine moderne Alternative zur Allschichtnaht ist die sogenannte Kurzstichtechnik mit Fadenstärke 0 oder 2-0, es wird nur die Faszie (Linea alba) über 5 mm gegriffen, ein Stich veschließt die Wunde um 4–5 mm (Faden-Wundlängen-Verhältnis von 4:1 oder mehr). Auch bei der Kurzstichtechnik ist eine lockere Fadenführung zur Vermeidung einer Nahtinsuffizienz entscheidend. Im direkten Vergleich war die Kurzstichtechnik dem Standardverfahren überlegen (Deerenberg u.a., 2015).

%
Mediane Laparotomie: Faszienverschluss, links die Standardtechnik, rechts die Kurzstichtechnik.






 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur





  English Version: Midline laparotomy