Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Penis > Operationen > Zirkumzision

Diese Webseite durchsuchen:

Zirkumzision (Beschneidung): Therapie der Phimose

Indikationen zur Zirkumzision

Medizinische Indikationen

Patientenwunsch

Zirkumzision aufgrund religiöser oder nicht religiöser Traditionen. Die Zirkumzision des Kindes auf Wunsch der Eltern aufgrund der religiösen Zugehörigkeit ist juristisch problematisch. Das Recht des Kindes auf körperliche Unversehrtheit (Belassen der Vorhaut) kollidiert mit den Wünschen der Eltern auf ein ungestörtes religiöses Leben.

Kontraindikationen für die Zirkumzision

Kontraindikationen für die Zirkumzision sind Gerinnungsstörungen, eine akute Balanitis, Paraphimose mit Nekrosen oder starkem Ödem oder eine noch zu operierende Hypospadie.

Technik der Zirkumzision

Operationsvorbereitungen:

Entfernung störender Behaarung am Penisschaft und suprapubisch. Lokalanästhesie durch einen Peniswurzelblock, alternativ Spinalanästhesie oder Vollnarkose (bei Kindern). Ein Penisblock senkt bei einer Vollnarkose den intraoperativen Narkosemittelbedarf und die postoperativen Schmerzen. Die Hautdesinfektion sollte möglichst mit Reposition des Präputiums erfolgen.

Hautschnitt am äußeren Blatt:

der Hautschnitt wird entlang des Sulcus coronarius durchgeführt, je nach Operationstechnik wird nahe oder distal des Sulcus coronarius inzidiert:


Operative Schritte einer kompletten Zirkumzision.
Abbildunge Technik der kompletten Zirkumzision


Unter Zug an der Penisschafthaut wird das Subkutangewebe durchtrennt und das äußere Blatt vom inneren Blatt abpräpariert [Abb. Operative Schritte], bis die Resektionslinie des äußeren Blattes proximal des Sulcus coronarius mobilisiert werden kann. Sorgfältige Blutstillung.

Resektion des inneren Blattes:

Inzision des inneren Blattes bis 5 mm an den Sulcus coronarius. Erneute Desinfektion des Präputiums und der Glans. Verklebungen werden mit der Knopfsonde gelöst. Zirkuläre Resektion des inneren Blattes, der Abstand der Resektion zur Glans sollte 3–5 mm betragen, bei plastischer Zirkumzision etwas mehr. Zuletzt wird das innere Blatt an der Spitze des Frenulums mit einer Durchstechungsnaht abgesetzt, welche die A. frenularis fasst.

Hautadaptation:

als Nahtmaterial wird schnell resorbierbares Nahtmaterial der Stärke 4–0 oder 5–0 verwendet. Zunächst Rekonstruktion des Frenulums mit 2 Nähten in Richtung der Raphe [Abb. Operative Schritte]. Danach sollte die Blutung aus der A. frenularis gestillt sein. Anschließend Adaptation der Haut zwischen innerer und äußerer Resektionslinie, zuerst adaptierende Quadrantennähte. Vaselineverband mit ggf. etwas Kompression.

Nachsorge nach Beschneidung

Abnahme des Kompressionsverband spätestens am nächsten Tag. Lockere Anpassung von schützenden Wundkompressen mit Wechsel bei Verschmutzung durch den Patienten. Duschen erlauben, nach Zirkumzision ist ein regelmäßiges Zurückziehen der Penisschafthaut und Reinigung des Sulcus coronarius von Wundsekreten notwendig.

Komplikationen der Beschneidung

Nachblutung, Hämatom, Wundinfektion, Wunddehiszenz, störende Narben, Hautbrücken [Abb. Hautbrücke nach Zirkumzision], Urethralstenose, Urethra-Haut-Fistel, Sensibilitätsstörungen der Glans, Glansischämie, erektile Dysfunktion.

Hautbrücke nach Zirkumzision: entsteht durch Verklebung der Wunde mit der Glans. Nach der Operation ist ein regelmäßiges Zurückziehen der Haut und damit Freilegung der Glans wichtig zur Vermeidung.
Abb. Hautbrücke nach Zirkumzision



Alternative Techniken der Zirkumzision

Neonatale Zirkumzision:

Gomco-Klemme, Mogen-Klemme oder Plastibell-Technik. Die Prozedur wird häufig ohne Anästhesie durchgeführt, empfehlenswert ist jedoch die Applikation einer Lidocain-Salbe, einer Infiltrationsanästhesie (Ringblock) oder eines Penisblockes.

Dorsale Inzision bei einer Paraphimose

Bei einer Paraphimose wird der Schnürring dorsal inzidiert, welcher meist die Grenze zwischen inneren und äußeren Vorhautblatt markiert. Die dorsale Inzision wird soweit bis an die Glans herangeführt, dass das Präputium ohne Widerstand reponiert werden kann. Quere Naht der dorsalen Inzision [Abb. dorsale Inzision bei Paraphimose].

Die Zirkumzision sollte zweizeitig nach Abklingen der Entzündungsreaktion durchgeführt werden.







 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z






 



  English Version: Circumcision