Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Buchrezensionen > Stein, Beetz und Thüroff: Kinderurologie

Diese Webseite durchsuchen:

Stein, Beetz und Thüroff: Kinderurologie in Klinik und Praxis (Buchrezension)

Zielgruppe der folgenden Buchrezensionen sind Ärztinnen, Ärzte, Urologinnen und Urologen, welche im Text zur Vereinfachung als Ärzte oder Urologen bezeichnet werden. Verkaufspreise und Buchdetails werden ohne Gewähr angegeben.


Die Kinderurologie in Klinik und Praxis von Stein, Beetz und Thüroff erscheint Oktober 2011 in der dritten komplett überarbeiteten Auflage. Das Werk gliedert sich in die Kapitel Embryologie und genetische Syndrome, Diagnostik, Nephrologie, Anomalien des oberen Harntrakts, Funktionsstörungen des unteren Harntrakts, Enuresis und kindliche Harninkontinenz, Anomalien des unteren Harntrakts, gynäkologische Probleme, Laparoskopie, Harnsteinerkrankungen, sexuelle Differenzierungsstörungen, Erkrankungen des äußeren Genitales, kinderurologische Notfälle, Traumatologie, perioperative Aspekte, psychosoziale Aspekte und Normwerte.

74 Autoren haben unter der Leitung der drei Editoren R. Stein, R. Beetz und J. W. Thüroff das deutsche Standardwerk der Kinderurologie auf den neusten Wissensstand gebracht und alle Kapitel komplett überarbeitet. Alle Aspekte, einschließlich der Randgebiete, werden ausführlich und reich bebildert abgehandelt. Die Kinderurologie folgt dabei einem interdisziplinären Ansatz und lässt Autoren der unterschiedlichsten Fachgebiete wie Kindernephrologie, Kinderpsychiatrie, Andrologie, Anästhesie, Radiologie, Nuklearmedizin und Humangenetik zu Wort kommen. Die Abbildungen präsentieren klinische Befunde, Röntgenbilder, pathologische Präparate und zahlreiche Schemazeichnungen. Meist werden die Operationen der Kinderurologie in Schemazeichnungen dargestellt, vorbildlich zu sehen im Abschnitt der Harnblasenekstrophie oder der Harnleiterabgangsenge. Es fällt auf, dass vergleichbare Abbildungen im Abschnitt der Hypospadie komplett fehlen. Operativ tätige Kinderurologen benötigen weiterführende Literatur. Das farbige Buchlayout und das ausführliche Sachregister sorgen für eine schnelle Orientierung. Die zitierte Literatur wurde aus Platzgründen aus dem Buch ausgegliedert und ist im Internet veröffentlicht. Die ausführliche Darstellung des gesamten Teilbereichs der Urologie und die übersichtliche Gliederung mit Zusammenfassungen am Ende jedes Kapitels lässt eine Verwendung als Nachschlagewerk wie auch als Lernbuch zu. Die Kinderurologie von Stein, Beetz und Thüroff ist im deutschsprachigen Raum das aktuelle Standardwerk und allen Ärzten zu empfehlen, welche Kinder mit Erkrankungen der Harn- und Geschlechtsorgane behandeln und deutschsprachige Lehrbücher bevorzugen.

Weitere Buchrezensionen




 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z