Dr. med. Dirk Manski

 Sie sind hier: Startseite > Nieren > Krankheiten > Nierenabszess

Diese Webseite durchsuchen:

Nierenabszess: eitrige Nierenentzündung

Literatur Nierenabszess: (Angel u.a., 2003) (Shu u.a., 2004).

Definition des Nierenabszesses

Eitrig eingekapselter Entzündungsherd innerhalb der Nierenkapsel.

Ätiologie des Nierenabszesses

Gramnegative Bakterien:

am häufigsten werden Nierenabszesse von gramnegativen Bakterien ausgelöst. Dies entsteht wahrscheinlich im Rahmen von aszendierenden Infektionen der Niere kombiniert mit einer Tubulusobstruktion und konsekutiver Einschmelzung. Begünstigt wird der Nierenabszess auch durch Nephrolithiasis. Siehe Allgemeine Grundlagen von Harnwegsinfektionen.

Staphylokokken:

vor der antibiotischen Ära waren hämatogen gestreute grampositive Staphylokokken die Hauptursache für Nierenabszesse.
Heutige Risikogruppenn: intravenöser Drogenabusus, intensivpflichtige oder dialysepflichtige Patienten, Herzklappenvitien, Endokarditis.

Klinik des Nierenabszesses

Fieber, Schüttelfrost, Flankenschmerzen, Flankenschwellung und Rötung [Abb. klinischer Befund bei Nierenabszess], Gewichtsverlust, allgemeines Krankheitsgefühl, Sepsis.


Klinischer Befund und CT bei einem fortgeschrittenen Nierenabszess. Links: CT mit linksseitigem Nierenabszess und perinephritischer Ausbreitung bis in das Subkutangewebe (*). Rechts: Flankenschwellung und Rötung (*) durch den Nierenabszess (gleicher Pat.). Mit freundlicher Genehmigung, Prof. Dr. R. Harzmann, Augsburg.
CT Abdomen und klinischer Befund bei linksseitigem Nierenabszess

Diagnostik des Nierenabszesses

Urinkultur:

kann i. d. R. den verantwortlichen Keim isolieren.

Blutkultur:

kann i. d. R. den verantwortlichen Keim isolieren.

Labor:

Blutbild, Blutgerinnung, CRP, Leber- und Nierenwerte. Bei V. a. Sepsis Blutkulturen und Bestimmung von AT III, Fibrinogen.

Sonographie:

In der Sonographie echoarme Raumforderung innerhalb der Nierenkapsel, starke echogene Strukturen sind ein Hinweis auf Luft im Abszess. In der Doppler-Sonographie ist eine verstärkte Durchblutung am Rande des Abszesses sichtbar, im Zentrum oft keine Durchblutung mehr.


Sonographie der Niere mit kleinem Nierenabszess (>  <). Mit freundlicher Genehmigung, Dr. med. H. Kempter, Augsburg.
Sonographie der Niere mit kleinem Nierenabszess

Urogramm:

Im Urogramm zeigt sich eine Ausscheidungsverzögerung, Vergrößerung des Nierenschattens, Verdrängung des Kelchsystems, das Urogramm kann aber auch normal sein.

CT:

in der Nativ-CT vergrößerte Niere, der Nierenabszess zeigt sich als hypodenses Areal. Lufteinschlüsse sind möglich [Abb. Nierenabszess im CT 1 und Nierenabszess im CT 2]. Das Kontrastmittelgabe reichert sich im durchbluteten Randbereich an, dies entspricht der Abszesskapsel und imponiert als Ringzeichen.


Nierenabszess im CT-Abdomen: linksseitiger mehrfach gekammerter Nierenabszess mit Lufteinschlüssen. Mit freundlicher Genehmigung, Dr. G. Antes, Kempten.
CT Abdomen bei linksseitigem Nierenabszess mehrfach gekammert Lufteinschlüsse

Therapie des Nierenabszesses

Intravenöse Antibiose:

z. B. Amoxicillin und Clavulansäure 2,2 g 1–1–1 i. v. und Gentamicin 3 mg/kgKG 1–0–0 i. v. Siehe auch Kapitel Akute Pyelonephritis zur antibiotischen Therapie. Bei Abszessen unter 3 cm Größe genügt die konservative Therapie mit einer suffizienten Antibiose.

Perkutane Drainage:

Abszesse über 3 cm Größe sollten perkutan punktiert und drainiert werden. Das Punktat sollte zur mikrobiologischen Untersuchung eingeschickt werden. Abszesse über 5 cm benötigen teilweise mehrere Punktionen oder eine offen chirurgische Drainage.

Nierenabszesse mit Lufteinschluss haben nach Drainage und suffizienter Antibiose ebenfalls eine günstige Prognose. Zu unterscheiden ist die emphysematöse Pyelonephritis, welche nur mit einer Nephrektomie heilbar ist.

Operation:

sehr große Nierenabszesse werden offen chirurgisch drainiert oder die Niere wird entfernt.







 Sachregistersuche: A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z


Literatur Nierenabszess

Angel u.a. 2003 ANGEL, C. ; SHU, T. ; GREEN, J. ; ORIHUELA, E. ; RODRIQUEZ, G. ; HENDRICK, E.:
Renal and peri-renal abscesses in children: proposed physio-pathologic mechanisms and treatment algorithm.
In: Pediatr Surg Int
19 (2003), Nr. 1–2, S. 35–9

Shu u.a. 2004 SHU, T. ; GREEN, J. M. ; ORIHUELA, E.:
Renal and perirenal abscesses in patients with otherwise anatomically normal urinary tracts.
In: J Urol
172 (2004), Nr. 1, S. 148–50







 


  English Version: renal abscess